Wir verwenden keine Tracking-Cookies. Mehr dazu | Schliessen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Bedingungen richten sich nach den Bestimmungen des Arbeitsvermittlungsgesetzes (AVG) und des Obligationenrechtes (OR).

  1. Das Ihnen zur Verfügung gestellte temporäre Personal ist sorgfältig ausgewählt und individuell getestet. Es wurde den Anforderungen Ihres Auftrages entsprechend ausgesucht. Trotzdem möchten wir Sie bitten, sich bei Beginn des Einsatzes zu überzeugen, ob unser/e temporäre/r Mitarbeiter/in fähig ist, die ihm/ihr übertragenen Tätigkeiten verbundenen Bestimmungen und Vorschriften kennt und imstande ist, sie einzuhalten. Sollte er/sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen, weisen Sie ihn/sie bitte unverzüglich an uns zurück.
  2. Reklamationen sind uns am Tag Ihrer Feststellung zu melden. Später eingehende Beschwerden müssen wir zurückweisen.
  3. Unsere temporären Mitarbeiter/innen haben mit uns einen Arbeitsvertrag abgeschlossen, der alle Rechte und Pflichten genau umschreibt. Acvisa AG ist für sie Arbeitgeber. Zu Ihnen, unserem Kunden, stehen sie in keinem Vertragsverhältnis. Jede Veränderung der Arbeit, des Arbeitsplatzes oder der Einsatzdauer wollen Sie uns bitte melden. Irgendwelche direkte Abmachungen mit unseren Mitarbeitern/innen sind unzulässig und für uns nicht verbindlich.
  4. Bei einem unbefristeten, ununterbrochenen Einsatz richten sich die Kündigungsfristen nach der schweizerischen Gesetzgebung (OR). Vorbehalten sind Bestimmungen allgemeinverbindlich erklärter Gesamtarbeitsverträge.
  5. Der/die Mitarbeiter/in wird von der Acvisa AG aufgrund des Arbeitsrapportes entlöhnt, welcher von der Einzelfirma unterzeichnet ist. Es ist dem/r Mitarbeiter/in untersagt, von der Einzelfirma Zahlungen entgegenzunehmen oder zu verlangen. Unterschreiben Sie bitte keinen Arbeitsrapport, der in irgendwelcher Form nicht den Gegebenheiten entspricht. Weist unser/e Mitarbeiter/in einen von Ihnen unterzeichneten Arbeitsrapport vor, sind wir berechtigt, ihm/ihr den Arbeitslohn auszuzahlen und Ihnen dafür die Rechnung zu stellen.
  6. Aufgrund des unterzeichneten Arbeitsrapportes fakturiert die Acvisa AG wöchentlich die ausgewiesenen Arbeitsstunden. Diese Rechnung ist zahlbar innert 10 Tagen, rein netto. Mit Ihrer Unterschrift auf dem Arbeitsrapport akzeptieren Sie zugleich unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und die in der Auftragsbestätigung genannten Tarife.
  7. Im vereinbarten Stundentarif sind Lohnnebenkosten wie AHV, ALV, IV, EO, BVG, Ferienanteil, Kinderzulagen, Unfallversicherung usw. enthalten.
  8. Die Acvisa AG kann nicht für die vom Mitarbeiter/von der Mitarbeiterin geleistete Arbeit oder für daraus resultierende Schäden verantwortlich gemacht werden. Sie kann sich dafür auch nicht rückversichern. Der/die Mitarbeiter/in untersteht der Aufsicht und Verantwortung der Einsatzfirma (Art. 101 OR).
  9. Um unsere Dienstleistungen vor Missbrauch zu schützen, sind wir gezwungen, Sie folgendermassen zu verpflichten. Der/die zur Verfügung gestellte Mitarbeiter/in darf nach Beendigung des Einsatzes in den Einsatzbetrieb übertreten. Eine allfällige Entschädigung schuldet der Einsatzbetrieb nur, wenn der Einsatz weniger als drei Monate gedauert hat und weniger als drei Monate zurückliegt. Bei Verletzung dieser Klausel schulden Sie der Acvisa AG den Betrag, den uns bei einem dreimonatigen Einsatz für Verwaltungsaufwand und Gewinn zu bezahlen wäre. Das bereits geleistete Entgelt für Verwaltungsaufwand und Gewinn werden wir anrechnen (Art. 22 AVG).
  10. Als Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis gilt der Sitz der Acvisa AG Für die Klage gegen den/die Mitarbeiter/in ist das Gericht an seinem/ihrem Wohnsitz zuständig.
  11. Bewilligungsbehörden:
    • Amt für Wirtschaft und Arbeit Zug
    • SECO – Direktion für Arbeit PAVV
  12. Verträge unterstehen dem Schweizer Recht.